Dänisches Design und Qualität

SCHON GESEHEN? Unsere neuen 3m Paneele sind endlich online!

Einfache Montage

Dänisches Design und Qualität

Muster

Akupanel | 240 Installationshinweise Installation auf einer Unterkonstruktion

Wie du die Paneele auf einer Unterkonstruktion installierst

Das wird benötigt:

To mount the panels you will need the following:

  • Stehbolzen (wir empfehlen 45 mm Dicke).
  • Eine Säge – entweder eine Stichsäge oder eine normale Handsäge.
  • Einen Schraubendreher.
  • Schrauben, um sowohl die Paneele als auch die Stehbolzen/Gerüste an der Wand zu befestigen.
  • Schwarze Trockenbauschrauben, ca. 30 mm, für die Montage der Akustikpaneele.
  • Optionale kleine Schrauben, ca. 15 mm, zum Befestigen der Lamellen nach dem Zuschneiden der Paneele.
  • Lineal/Maßband.
  • Bleistift.

Schritt 1: Bereite die Wand vor

Beginne mit der Vorbereitung der Wand. Wische die Wand mit einem Tuch ab und entferne alle Schrauben, Nägel und andere Hindernisse, sodass die Wand vollkommen eben ist. Dann kannst Du messen und markieren, wo die Paneele montiert werden sollen.

Bereite die Wand vor

Schritt 2: Vermesse die Wand

Markiere als Nächstes, wo Du die Paneele auf der Oberfläche platzieren möchtest. In diesem Beispiel wollen wir die Paneele in der Mitte der Wand installieren.

Vermesse die Wand

Schritt 3: Passe die Lattung an

Jetzt ist es Zeit, die Latten an unsere Bedürfnisse anzupassen. Die Latten, die wir in diesem Video verwenden, haben eine Länge von 360 Zentimetern, aber wir werden sie kürzen, um Platz für die Endlamellen zu lassen.

Wie du die Latten anpasst

Schritt 4: Montiere die Lattung

Beginne damit, die Stehbolzen/Gerüste an der Wand zu installieren, wo Du die Akustikpaneele montieren möchtest. Verwende Schrauben (und möglicherweise Dübel), die für die Art der Wand geeignet sind. Falls nicht, kannst Du die Stehbolzen direkt in die Wand schrauben. Wir empfehlen einen Abstand von 40 Zentimetern zwischen den Latten (wir empfehlen, dass zwei Personen die Latten montieren).

Wie du die Lattung installierst

Schritt 5: Füge Mineralwolle hinzu

Wenn Du Schallklasse A mit Deiner Paneelinstallation erreichen möchtest, sollte Mineralwolle zwischen die Stehbolzen eingefügt werden. Sobald die Stehbolzen installiert sind, schneide die Mineralwolle auf die passende Größe zu und füge sie zwischen die Stehbolzen ein.

Wie du die Mineralwolle hinzufügst

Schritt 6: Zuschneiden der Paneele auf die gewünschte Höhe

Wenn Du die Höhe der Paneele anpassen musst, kannst Du sie mit einer Kreissäge oder einer Stichsäge (einer normalen Säge) zuschneiden. Markiere die Schnittlinie auf der Paneele mit einem Bleistift, damit Du einen geraden Schnitt machen kannst. Nachdem Du die Paneele zugeschnitten hast, ist es ratsam, die Enden der Lamellen wieder an Ort und Stelle zu schrauben (durch den Filz und in die Lamellen) und dabei ca. 15 mm lange Schrauben zu verwenden. Andernfalls könnten die Lamellen lose hängen.

So sägst du die Paneele

Denke daran, die Lamellen nach dem Zuschneiden zu verschrauben

Nach dem Zuschneiden der Paneele ist es eine gute Idee, die Enden der Lamellen wieder an Ort und Stelle zu schrauben (durch den Filz und in die Lamellen) und dabei ca. 15 mm lange Schrauben zu verwenden. Andernfalls könnten die Lamellen locker hängen.

Wiederhole diesen Vorgang für jede Lamelle.

So verschraubst Du die Lamellen an Ort und Stelle:

Schritt 7: Montage der Paneele

Befestige die Akustikpaneele an der Wand, indem Du die schwarze Gipskartonschraube (35 mm) durch den schwarzen Akustikfilz in die Wand schraubst (oder, falls Du Dübel verwendet hast, in diese hineinschraubst).

Wir empfehlen 15 Schrauben pro Paneel.

Die Akustikpaneele haben eine Filzseite und eine Lamellenseite.

Die Seiten der Akustikpaneele passen so zusammen, dass die Fugen selbst hinter der Lamelle des vorherigen Paneels verborgen sind.

Beim Anbringen der Paneele drücke die Paneele zusammen (Filzseite gegen Lamellenseite), bis zwischen den Lamellen in der Fuge ein Abstand von 13 mm besteht. Drücke die Paneele NICHT vollständig zusammen. Um den richtigen Abstand zu gewährleisten, kannst Du eine Lamelle aus einem Farbmuster nehmen und sie zwischen die beiden Paneele legen, wie im Video “Abstand zwischen den Paneelen” unten gezeigt.

Wie du die Paneele montierst

Schritt 8: Abstand zwischen den Paneelen

Um den richtigen Abstand zwischen den Akustikpaneelen einzustellen, kannst Du eine Lamelle aus einem Farbmuster verwenden. Stelle sicher, dass zwischen den Paneelen, während Du sie an der Wand befestigst, ein Abstand von 13 Millimetern besteht.

Abstand zwischen den Paneelen

Schritt 9: Füge die Endlamellen hinzu

Um eine saubere Oberfläche an Deiner Wand zu erhalten, kannst Du Endlamellen hinzufügen. Jedes Paneel hat eine Filz- und eine Lamellenseite. Wenn Deine Wand mit einer Lamellenseite endet, musst Du die letzte Lamelle abschneiden, um sicherzustellen, dass die Paneele zwei Filzseiten haben.

Lade nun Deine Kartuschenpistole mit Montagekleber und trage eine dünne Schicht auf Deine Endlamelle auf. Platziere die Endlamelle vorsichtig an Deiner Wand.

Wie du wie Endlamellen anbringst


Nun bist du Fertig


Wie können wir Dir helfen?

Ruf uns an

+49 40 87 40 58 84

Sende uns eine E-Mail

pm@woodupp.de

Öffnungszeiten

×